buechereien.wien.at

Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem barrierefreien Dokument.

  1. Zum Inhalt der Seite springen (Accesskey 5)
  2. Zur Hauptlnavigation der Seite springen (Accesskey 8)
  3. Zur Suche springen (Accesskey 7)
  4. ÖGS

Sprachauswahl

Suche

» Startseite » Medientipps & Gästebuch » Krimis und Thriller

Beate Maly: Mord auf der Donau

historischer Kriminalroman

Wieder sind die pensionierte Lateinlehrerin Ernestine Kirsch und ihr Freund, der Apotheker Anton Böck, detektivisch unterwegs. Nach einem gemeinsam verbrachten Wochenende am Semmering ('Tod am Semmering') und dem Besuch einer Premierenvorstellung im Theater an der Wien ('Tod an der Wien') unternehmen die beiden nun eine Luxuskreuzfahrt auf der Donau und geraten dabei schnurstracks wieder in einen Mordfall... (Emons, 2018)

Finden Sie das Buch im Online-Katalog

Die überaus energische und lebenskluge Ernestine Kirsch wurde schon zu Recht als österreichische Miss Marple bezeichnet. Auch der Schauplatz des vorliegenden Falles erinnert stark an örtliche Gegebenheiten in manchen Krimis von Agatha Christie. Hier ist es die Enge eines Luxusdampfers, in der sich eine kleine, illustre Runde von Reisenden versammelt. Es passieren zwei Morde und Ernestine Kirsch stellt, auf ihre vorwitzige Art, viele Fragen und gerät dabei selbst ins Visier des Mörders. Das Jahr der Handlung ist 1923. Der erste Weltkrieg ist noch nicht lange vorbei und die Gesellschaft hat den Schock vom Wechsel des ehemaligen großen Habsburgerreiches in die kleine Republik noch lange nicht überwunden. Alte Herrschaftsverhältnisse und daraus resultierende Denkmuster und Abhängigkeiten spielen beim Tatmotiv eine bedeutende Rolle. 
Beate Maly gelingt es ganz ausgezeichnet diese Zeit und ihre Menschen schlüssig und lebendig zu entwerfen. Mit ihren beiden Protagonisten stellt sie überaus sympathische, witzige und originelle Menschen in den Mittelpunkt ihrer spannend aufgebauten Geschichten. 

« zurück

Bildung Stadt Wien - Büchereien Wien

Metanavigation