buechereien.wien.at

Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem barrierefreien Dokument.

  1. Zum Inhalt der Seite springen (Accesskey 5)
  2. Zur Hauptlnavigation der Seite springen (Accesskey 8)
  3. Zur Suche springen (Accesskey 7)
  4. ÖGS

Sprachauswahl

Suche

» Startseite » Medientipps » Für Kinder und Jugendliche

Medientipps für Kinder und Jugendliche

Weitere Medientipps für Kinder findest du auf unserer Kinderhomepage www.kirango.at!

  • Buchcover von So was passiert nur Idioten wie uns © Fischer© Fischer

    Sabine Schoder: So was passiert nur Idioten. Wie uns

    Viki und Jay Band 2

    Achtung, Spoiler: Bei diesem Buch handelt es sich um eine Fortsetzung. Wer Band 1 noch nicht kennt, liest am besten den Buchtipp dazu bzw. das Buch selbst.
    Emotional vernachlässigtes Mädchen aus ärmlichen Verhältnissen trifft behüteten Jungen aus bestem (Eltern)Haus, der an einem Gehirntumor leidet... Man verliebt sich, man kommt zusammen, man unterzieht sich einer lebensrettenden Operation... So lautet die grobe Zusammenfassung des ersten Bandes bzw. die Ausgangslage für den vorliegenden zweiten Band: aus den Teenagern Jay und Viki sind inzwischen junge Erwachsene geworden, die die langwierige Rehabilitation gemeinsam überstanden haben und nun mit den üblichen Alltagsschwierigkeiten und Vertrauensfragen in ihrer Beziehung konfrontiert und möglicherweise komplett überfordert sind. Doch ist eine Trennung die Antwort? War es das etwa?!

    lesen Sie mehr

  • Buchcover von Timeless - Retter der verlorenen Zeit © cbj© cbj

    Armand Baltazar: Retter der verlorenen Zeit

    Timeless Band 1

    "Der Weltuntergang war nicht so, wie man es vielleicht erwartet hätte." Nicht Kriege, Klassenkampf oder Klimawandel haben dazu geführt, sondern ein Bruch im Raum-Zeit-Kontinuum, der bewirkt, dass die Erde sich neu formatiert und Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft auf einer Raum-Zeit-Ebene existieren. Dinosaurier und Mammuts, Neandertaler und First Nations, ViktorianerInnen und Menschen des 23. Jahrhunderts ... sie alle bevölkern diese neue Welt. Und nach dem Chronos-Krieg der Anfangszeit herrscht nun weitgehend Frieden in dieser wundersam zusammengewürfelten Gesellschaft. Der 13-jährige Diego Ribera, Sohn eines genialen Erfinders und einer mutigen Kampfpilotin, und seine FreundInnen kennen es nicht anders, sie lieben die kulturelle Diversität und erstaunliche Fauna ihrer Zeit. Unter denen, die den Zeit-Kollaps miterlebt haben, sehen das aber nicht alle so. Das Aeternum, eine mysteriöse Gruppe, entführt Santiago Ribera und seinen viktorianischen Erfinderkollegen George Emerson, da sie ihre Fähigkeiten für zwielichtige Zwecke benötigen. Diego, sein Freund Petey, Lucy - Emersons Tochter - und ihre Freundin Paige machen sich gemeinsam auf, um ihre Väter zu retten. Als sie als blinde Passagiere auf dem Piratenschiff von Captain Boleslavich, einem russischen Soldaten aus dem 23. Jahrhundert landen, müssen sie beweisen, was in ihnen steckt. Und das ist erst der Anfang des waghalsigsten Abenteuers aller Zeiten ...

    lesen Sie mehr

  • Buchcover von Die unerklärliche Logik meines Lebens © Thienemann© Thienemann

    Benjamin Alire Sáenz: Die unerklärliche Logik meines Lebens

    Die 17jährigen Jugendlichen Sal, Sam und Fito stehen auf einem Scheideweg: dem Beginn des letzten Schuljahres bevor sie aufs College gehen werden. Sal wurde nach dem Tod seiner Mutter von seinem über alles geliebten, homosexuellen Adoptivvater Vicente aufgezogen. Sam und Sal verbindet seit frühester Kindheit eine ganz besondere Freundschaft: Sam ist spontan und emotional, Sal hingegen ruhig und ausgeglichen. Er empfindet sogar manchmal, dass Sam für ihn mitlebt. Plötzlich aber entdeckt Sal sein gewaltbereites Potential: kurz hintereinander schlägt er einen anderen Jugendlichen nieder, der ihn und seinen Vater beleidigt hatte. Fito hingegen ist mit seinem täglichen Überlebenskampf beschäftigt. Als ihn seine drogenabhängige Mutter rausschmeißt, wird er ein Teil dieser besonderen Familie... Ein Roman, der sich mit mit großen, aber auch ganz alltäglichen Themen beschäftigt: Liebe, Verlust, Trost und Freundschaft.

    lesen Sie mehr

  • Buchcover von New York zu verschenken © cbt© cbt

    Anna Pfeffer: New York zu verschenken

    Der sehr selbstbewusste 17-jährige Sunnyboy Anton wird aus heiterem Himmel grundlos von seiner Freundin Olivia verlassen, dabei hat er doch bereits eine New York-Reise für sie beide gebucht! Für das übrig gebliebene Ticket sucht er jetzt auf Instagram nach einem anderen Mädchen, wenn möglich gleichen Namens, das die Reise mit ihm antritt. Da meldet sich die 16jährige Liv, die zur Bedingung macht, dass sie einander erst im Flugzeug treffen werden, keine Fotos, keine persönliche Treffen bis dahin! Amüsiert geht Anton auf die Bedingungen ein und es entwickelt sich rasch eine Chat-Freundschaft, die ihm unter die Haut geht. Ein Mädchen wie Liv hat er noch nie getroffen und er, der oberflächliche Charmeur, beginnt sich für ihr Leben zu interessieren. Während er aus wohlhabender Familie stammt und sorglos in den Tag hinein lebt, muss Liv sich um ihre kleine Schwester kümmern, während ihre Mutter die Depressionen nach der Scheidung in Alkohol zu ertränken versucht. Dann endlich ist der Tag der Abreise gekommen, doch Anton erscheint nicht. Was ist nur mit ihm passiert?

    lesen Sie mehr

  • Buchcover von Ich#wasauchimmerdasheißenmag © Tyrolia© Tyrolia

    Sarah Michaela Orlovsky: Ich #wasauchimmerdasheißenmag

    Nono bekommt dieses Notizbuch zu Beginn der Ferien. Die Schulfreunde der 5b sind in alle Himmelsrichtungen verstreut und Mama ist schwanger. Sie ist 15 Jahre alt und gerade intensiv auf der Suche nach sich selbst mit allen Fasern ihres Körpers. Papa kommt nur alle 2 Wochen nach Hause und beide Frauen warten immer sehnlichst darauf wieder eine "komplette" Familie zu sein. Mit ihrem Witz und ihrem Charme versucht Nono die Ferien und die Zweisamkeit mit der hormongesteuerten, schwangeren Mutter zu überstehen. Sie notiert Stimmungen, Streits, Ideen, Träume, Aussprüche und Zitate, Treffen mit coolen oder weniger coolen jungen Männern. Die Zeichnungen - auch in violett, wie der Text und die Innencover - sind wunderschön und weich und gefühlvoll mit Tusche und viel Wasser gezeichnet. Eine Tagebuch-Notizbuch-Romanvermischung, die eigentlich ein Willkommen für das kleine Geschwisterchen ist.

    lesen Sie mehr

Bildung Stadt Wien - Büchereien Wien

Metanavigation