buechereien.wien.at

Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem barrierefreien Dokument.

  1. Zum Inhalt der Seite springen (Accesskey 5)
  2. Zur Hauptlnavigation der Seite springen (Accesskey 8)
  3. Zur Suche springen (Accesskey 7)
  4. ÖGS

Sprachauswahl

Suche

» Startseite » Medientipps & Gästebuch » Für Kinder und Jugendliche

Medientipps für Kinder und Jugendliche

Weitere Medientipps für Kinder findest du auf unserer Kinderhomepage www.kirango.at!

  • Buchcover von French Summer © Gerstenberg© Gerstenberg

    Marian de Smet: French Summer

    Roadtrip in Frankreich: Tabby ist durchgeknallt, mit ihren grünen Haaren und dem miserablen Fahrstil. Sie redet ununterbrochen und nimmt gerne Autostopper mit. Eppo ist ruhig, traurig, aber gut organisiert und will nach Paris. Schon als er ins Auto steigt, spürt er diese eigenartige Spannung zwischen Tabby und ihm. Es wird eine Reise von mehreren Wochen und sie erleben miteinander lustige, spannende und dramatische Abenteuer. Nur anfangs kann Eppo die bohrenden Fragen von Tabby abschütteln, aber auch Tabby hat ihre wunden Punkte und findet durch Eppo Halt und Sicherheit. Durch kleine französische Dörfer fahren sie bis an die Küste – bis ans Meer. Sie campieren an den verschiedensten Plätzen, schlafen im Auto und unter freiem Himmel. Sie arbeiten, um Geld für das Essen zu haben und es entwickelt sich eine besondere Freundschaft...

    Finde das Buch im Online-Katalog

    lesen Sie mehr

  • Buchcover von Lang soll sie leben © Jungbrunnen© Jungbrunnen

    Koos Meinderts: Lang soll sie leben

    Ida de Graaf und Eva Seghers haben nichts miteinander gemein, bis sie das Schicksal eines Morgens zusammen führt. Eva fährt wie immer mit dem Rad zur Schule, als sie am Bahnübergang mitten auf den Gleisen und zwischen den herabgelassenen Schranken eine alte Frau stehen sieht. Eva reagiert instinktiv und zieht sie kurz vor dem durchfahrenden Zug weg, dabei wird die Frau - Ida de Graaf - verletzt. Vom nächsten Tag an sieht man Eva als Heldin, was ihr aber überhaupt nicht behagt. Bei einer kleinen Feier, die ihr zu Ehren ausgerichtet wird, lernt Eva die alte Dame kennen und beide fühlen sich mehr als unwohl bei dieser Veranstaltung. Nach und nach wird für Eva zur Gewissheit, was sie schon länger ahnt: Sie hat einen Selbstmord verhindert...

    Finde das Buch im Online-Katalog

    lesen Sie mehr

  • Buchcover von Digby #01 © Oetinger© Oetinger

    Stephanie Tromly: Digby #01

    Tot ermittelt es sich schlecht

    Nach der Scheidung ihrer Eltern verschlägt es die 16jährige Zoe und ihre Mutter nach River Heights - eine typisch amerikanische Kleinstadt. Zoe langweilt sich und vermisst New York, in der neuen Schule hat sie noch keine Freundschaften geschlossen.  Wie ein Wirbelwind  platzt Digby, ein hoch aufgeschossener, dürrer junger Mann, der einen schwarzen Anzug trägt und dringend einen Haarschnitt brauchen würde, in ihr Leben. Zuerst vermutet Zoe einen Zeugen Jehovas in ihm und findet ihn aufdringlich und unsympathisch. Doch Digby hat große Überredungskraft, Witz und Intellekt, detektivischen Spürsinn und verrückte Ideen. Und so kommt es, dass Zoe plötzlich als Komplizin gemeinsame Sache mit dem unkonventionellen jungen Mann macht. Da kann es schon mal vorkommen in die Arztpraxis eines Gynäkologen einzubrechen um dessen versteckte Kamera zu finden, Beweisstücke aus einem brennenden Mistkübel zu retten und ähnliche Abenteuer...

    lesen Sie mehr

  • Buchcover von Talitha © Obelisk© Obelisk

    Carolin Philipps: Talitha

    Talitha lebt geborgen in einem schönen Haus im Zentrum von Damaskus. Ihr Vater ist Arzt, die Mutter Dolmetscherin. Talitha besucht, ebenso wie ihre zwei Brüder, eine französische Privatschule. Als ihre geliebte Großmutter in Maalula bei einem Angriff von IS-Truppen ums Leben kommt, bricht in ihr Leben zum ersten Mal die Grausamkeit des Krieges ein. Ziemlich rasch füllt sich ihr Haus mit Familienangehörigen, die panisch flüchten müssen. Aber auch in Damaskus wird die politische Situation immer brisanter. Der Bürgerkrieg flammt richtig auf, merkbar an Demos, Straßensperren, vermehrten Polizeikontrollen, Kämpfen und einer angstvollen Stimmung unter der Zivilbevölkerung. Ihr Haus wird für die Familie immer mehr zum Rückzugsort, aber auch das nur vorübergehend. Ihr Bruder, der auf Seiten der Rebellen kämpft, kommt ums Leben. Talitha muss aus finanziellen Gründen auf eine staatliche Schule wechseln. Talithas einziger Trost ist die Freundschaft mit dem jungen Moslem Fady. Aber als sie bei dem Versuch, Fotos aus Syrien an ausländische Zeitungen zu schicken, erwischt wird, verhaftet man sie. Im Gefängnis wird sie verhört und gefoltert und kommt nur durch Glück frei. Aber dann steht fest, dass die Familie schnellstens weg muss aus ihrer Heimat...

    Finde das Buch im Online-Katalog

     

    lesen Sie mehr

  • Buchcover von Der Kuss des Raben © Arena© Arena

    Antje Babendererde: Der Kuss des Raben

    Die 17-jährige Mila ist Austauschschülerin aus der Slowakei in dem beschaulichen (fiktiven) Ort Moorstein in Thüringen. Sie ist eine gute Schülerin, findet in Jassi eine gute Freundin und verliebt sich in den Schwarm aller ihrer Mitschülerinnen, Tristan, der gutaussehend, charismatisch und reich ist. Wider allen Erwartungen verliebt er sich auch in sie und eine schöne Zeit beginnt. Es könnte nicht schöner sein für Mila, bis in das leerstehende Haus am Ende der Stadt ein junger Mann einzieht, den Tristan gut zu kennen und abgrundtief zu hassen scheint. Mila fühlt sich hin und her gerissen zwischen ihrer Liebe zu Tristan und der wachsenden Zuneigung zu dem jungen Tischler, dem man nachsagt, unberechenbar und gewalttätig zu sein. Und dann taucht ein junger Mann in Moorstein auf, der die Vergangenheit zurückbringt, vor der Mila zu fliehen versucht hat...

    lesen Sie mehr

Bildung Stadt Wien - Büchereien Wien

Metanavigation