buechereien.wien.at

Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem barrierefreien Dokument.

  1. Zum Inhalt der Seite springen (Accesskey 5)
  2. Zur Hauptlnavigation der Seite springen (Accesskey 8)
  3. Zur Suche springen (Accesskey 7)
  4. ÖGS

Sprachauswahl

Suche

» Startseite » Medientipps & Gästebuch » Für Kinder und Jugendliche

Medientipps für Kinder und Jugendliche

Weitere Medientipps für Kinder findest du auf unserer Kinderhomepage www.kirango.at!

  • Buchcover von Goddess of Poison - Tödliche Berührung © ArsEdition© ArsEdition

    Melinda Salisybury: Tödliche Berührung

    Goddess of Poison Band 1

    Man könnte meinen, als Wiedergeburt der großen Gottheit hat man ein wunderbares Leben und wird von allen verehrt und begehrt. Twylla befindet sich in genau dieser Situation, allerdings versuchen alle Menschen in ihrem Umfeld einen Bogen um sie zu machen. Als Wiedergeburt der großen Gottheit ist es ihr nämlich bestimmt, ein Gift zu trinken, gegen das nur sie immun ist. Jeder der Twylla nun berührt, stirbt. Ihre Macht wird dazu eingesetzt, Verbrecher und dergleichen hinzurichten. Vorherbestimmt ist es ihr auch, den Kronprinzen zu heiraten, der aber, wie alle anderen auch, vor ihr Angst hat. Da mit ihr eigentlich niemand etwas zu tun haben möchte, wird Twylla immer einsamer und zurückgezogener. In ihrem Hofstaat gibt es ein ständiges Kommen und Gehen, bis ein junger Wächter eingestellt wird, der so ganz anders ist, als die anderen. Er geht auf Twylla sehr offen und direkt zu und nimmt sich kein Blatt vor den Mund. Langsam beginnt sie wieder Vertrautheit zu einem anderen Menschen zu entwickeln und ihr eigenes Dasein in Frage zu stellen. Gemeinsam können sie diesem Rätsel auf den Grund gehen, bringen dadurch aber nicht nur Gutes in Rollen...

    Finde das Buch im Online-Katalog

    lesen Sie mehr

  • Buchcover von In einer Sommernacht wie dieser © Oetinger© Oetinger

    Tanja Heitmann: In einer Sommernacht wie dieser

    Auf der Baustelle auf dem neuen Anwesen ihres Vaters kommt es zwischen der 17jährigen Leonie - genannt Leo - und dem (etwas dubios scheinenden) Vorarbeiter zu einem hitzigen Wortgefecht - doch dann springt der 18jährige Alexei für sie in die Bresche. Kurze Zeit später ergattert der junge Mann dann einen Job als Gärtner und wohnt sogar im Gartenhaus des Anwesens. Leo fühlt sich sofort zu dem etwas misteriösen "Bad Boy" hingezogen. Als dann allerdings kurz darauf die Leiche des Vorarbeiters im Wald gefunden wird, fällt der Verdacht auf Alexei. Leo glaubt beharrlich an seine Unschuld, doch das könnte sie selbst in Gefahr bringen...

    Finde das Buch im Online-Katalog

    lesen Sie mehr

  • Buchcover von Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums © Magellan© Magellan

    Sarvenaz Tash: Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums

    Wir befinden uns im Nerdiversum. Gemeinsam mit drei Nerds auf der New Yorker ComicCon, der vermutlich größten Messe für Comic-Fans aller Arten. Der 16jährige Ich-Erzählers Graham hat den Plan, endlich seiner besten Freundin Roxana seine Liebe zu gestehen. Die fieberhaft herbeigesehnten Highlights der ComicCon möchte er dazu nutzen, sein Liebesgeständnis bestmöglich zu präsentieren, dafür ist ihm fast nichts zu teuer und seine Pläne werden immer waghalsiger, je mehr das Schicksal (oder der Zufall) gegen seine Strategien arbeitet...

    Finde das Buch im Online-Katalog

    lesen Sie mehr

  • Buchcover von Dass ich ich bin, ist genauso verrückt, wie die Tatsache, dass du du bist © Beltz & Gelberg© Beltz & Gelberg

    Todd Hasak-Lowy: Dass ich ich bin, ist genauso verrückt, wie die Tatsache, dass du du bist

    Darren, ein 16 Jahre alter Teenager, wird von den Ereignissen in seiner Familie überrollt: Nicht genug, dass sich die Eltern vor mehr als einem Jahr scheiden ließen - nun outet sich sein Vater als schwul, seine Mutter möchte nach Kalifornien umziehen (und dort große Karriere machen) und sein Bruder Nate ist in diesem Gefühlschaos auch keine große Hilfe. Und in Sachen Mädchen steckt Darren in einer selbsterzeugten Zwickmühle... Er versucht cool zu bleiben, gerät dabei aber immer tiefer in seine persönliche Misere.

    lesen Sie mehr

  • Buchcover von Mein bester letzter Sommer © Heyne© Heyne

    Anne Freytag: Mein bester letzter Sommer

    Die siebzehnjährige Ich-Erzählerin Tessa ist zielstrebig, in allem perfekt. Sie hat ihre Zukunft am Konservatorium in Oxford bis ins Kleinste geplant, als sie erfährt, dass sie die Krankheit, die ihre gesamte Kindheit prägte, nicht überwunden ist - dass dies nur von ihren Eltern vorgetäuscht wurde, um ihr ein unbeschwertes Leben zu ermöglichen und dass sie nur mehr einige Monate zu leben hat. Sie zieht sich in ihr Zimmer zurück, wütend und traurig, alle Erfahrungen vermissend, für die sie glaubte, noch jede Menge Zeit zu haben. Dann lernt sie Oskar kennen, in den sie sich verliebt und der ihre letzte Chance ist, nicht "als 17jährige Jungfrau ohne Führerschein" zu sterben. Sie beschließt, die letzten Wochen ihres Lebens für eine Reise nach Italien mit Oskar zu nutzen... (Heyne 2016)

    Finde das Buch im Online-Katalog

    lesen Sie mehr

Bildung Stadt Wien - Büchereien Wien

Metanavigation