buechereien.wien.at

Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem barrierefreien Dokument.

  1. Zum Inhalt der Seite springen (Accesskey 5)
  2. Zur Hauptlnavigation der Seite springen (Accesskey 8)
  3. Zur Suche springen (Accesskey 7)
  4. ÖGS

Sprachauswahl

Suche

» Startseite » Lesofantenfest 2018 » 

  • Giraffen summen © Theresa Pewal© Theresa Pewal

    Giraffen summen

    Performance für Babys

    Eine bekrabbelbare Performance für Babys

    schallundrauch agency/A
    30 Minuten, 6 – 18 Monate

    Die ganze Welt ist eine Giraffe. Der Wohnzimmertisch, die Sesselbeine, der Herd, die Küchenlampe, mein Wickeltisch, die Mama und der Papa, alles Giraffen. Alle sind unendlich groß und so weit oben und sicher ist es dort oben unglaublich spannend. Mein Hals wird auch ganz lang wie ein Giraffenhals und ich will alles sehen, ertasten und kosten.

    Giraffen essen Blätter, Äste, ganze Zweige, sie fallen bei der Geburt aus zwei Meter Höhe zu Boden, können nach wenigen Stunden laufen, werden acht Monate lang gestillt und (hast du das gewusst?) Giraffen summen, wenn sie sich unterhalten. Ob sie einander etwas erzählen? Oder tut ihnen was weh? Haben sie Hunger? Ist ihnen langweilig? Haben sie Sehnsucht? Wonach? 

    www.schallundrauchagency.at

    Konzept, Regie: Janina Sollmann
    Künstlerische Beratung: Gabriele Wappel
    Bodeninstallation und Raum: Dorli Mayer
    Raum und Licht, technische Leitung: Silvia Auer
    Kostüm: Anna Panzenberger
    Performance: Jules Mekontchou, Michael Haller, Una Wiplinger
     

    lesofantino ©Büchereien Wien

    lesen Sie mehr

  • Ann-Kathrin Brener © Ann-Kathrin Brener© Ann-Kathrin Brener

    Eisbär, Erdbär und Mausbär (Nilpferd)

    Bilderbuchkino

    LILARUM-Bilderbuchkino

    Ann-Kathrin  Brener/D
    30 Minuten, 3+

    Während der Eisbär in seiner mit Eis gefüllten Grube liegt, sitzt sein Freund der Erdbär im Garten und singt den Erdbeeren lustige Lieder vor. »Warum machst du das?«, fragt ihn eines Tages eine Maus, die mit einer Wurst unter dem Arm vorbei spaziert. »Damit die Erdbeeren schneller reif werden!«, erklärt ihr der Erdbär und ermutigt sie, es auch mit der Wurst zu probieren. Und tatsächlich, vom Lachen über ein lustiges Lied wird die Wurst größer.

    Das LILARUM-Bilderbuchkino ist für Kinder ein erster Schritt in Richtung Theaterleben. In ruhiger Atmosphäre liest Ann-Kathrin Brener aus dem Buch Eisbär, Erdbär und Mausbär, untermalt von Musik und Geräuschen, die auch im gleichnamigen Figurentheaterstück vorkommen. Dazu werden die Illustrationen des Kinderbuchs sowie Fotos ausgewählter Puppen aus dem Theaterstück auf eine große Leinwand projiziert.

    Erwin Moser, 1954 in Wien geboren, machte eine Ausbildung zum Schriftsetzer; seit 1980 erfand und illustrierte er seine bezaubernden Geschichten. In über 30 Jahren veröffentlichte er zahlreiche Bilder- und Kinderbücher, für die er oftmals ausgezeichnet wurde. Seine fantasievoll erzählten und gezeichneten Bücher sind von besonderer Warmherzigkeit, sie haben die literarische Landschaft maßgeblich geprägt und zählen längst zum Kanon der deutschsprachigen Kinder- und Jugendliteratur. 2017 starb Erwin Moser.
    Ann-Kathrin Brener lebt in Wien. Sie ist Bilderbuchkinoleserin beim Lilarum sowie Erlebnispädagogin. Sie war Kindergruppenbetreuerin im WuK sowie bei den Simsalabimzwergen.

    Technik: Michael Brener
    Text & Illustrationen: Erwin Moser
    Vorleserin: Ann-Kathrin Brener

    lesofantino ©Büchereien Wien

    lesen Sie mehr

  • Mim Zug © Berivan Sayici, Anna Panzenberger© Berivan Sayici, Anna Panzenberger

    Mim Zug

    Tanz, Theater und Performance mit Livemusik

    schallundrauch agency/A
    45 Minuten, 4+

    Wozu meine Füße gut sind? Zum Gehen, Rennen und Stolpern und um aus dem Bett zu klettern. Zum in-den-Zug- oder ins-Auto-Steigen und zum in-die-Pedale-Treten, zum Sockenfüllen und um rechts und links zu verwechseln. Aber das Schönste, was Füße tun können ist: Tanzen! Da rolle, wippe, springe ich, da falle ich und drehe mich.
    Meine Füße! Im Kopfstand dürfen sie ganz oben sein, im Zug spiele ich mit den Zehen und wenn ich müde werde, ist das Tollste, dass sie mich nach Hause tragen.

    Die schallundrauch agency lädt Kinder ab 4 Jahren und ihre Familien ein, sie beim Stück Mim Zug zu begleiten. Es wird nicht nur Zug gefahren, sondern auch Auto, Rad und Skateboard, es wird gerollt, getragen und geflogen. Und nicht zuletzt: getanzt, musiziert und Geschichten erzählt.

    www.schallundrauchagency.at

    Regie/Künstlerische Leitung: Janina Sollmann
    Lichtdesign und technische Leitung: Silvia Auer
    Kostüm: Anna Panzenberger
    Performance/Stückentwicklung: Gabriele Wappel, Sebastian Radon, René Friesacher, Martin Wax, Jules Mekontchou

    lesofantino ©Büchereien Wien

    lesen Sie mehr

  • KUKI- Bende Sira © Interfilm Berlin© Interfilm Berlin

    KUKI – Mit Herz und Verstand (ÖP)

    Kino

    10 Jahre – Highlights des Internationalen Kinder- und Jugendkurzfilmfestivals Berlin/D
    60 Minuten, 7+

    Seit fast 30 Jahren sorgt interfilm Berlin mit einem eigenen Verleih dafür, dass Kurzfilme nicht nur bei Festivals gesehen werden, sondern auch unabhängig davon in Kinos und bei Veranstaltungen gezeigt werden können. Aus dem ebenfalls seit über 10 Jahren stattfindenden KUKI – Internationales Kurzfilmfestival für Kinder und Jugendliche Berlin gibt es nun eine Filmauswahl als eigenes Verleihprogramm, das beim Lesofantenfest zu sehen ist. 16 Filme aus 10 Ländern entführen die ZuschauerInnen in unterschiedliche Welten und bieten einen guten Einblick in die Vielfalt dieser Filmgattung, die sich besonders gut eignet, um mit Kindern zu ganz unterschiedlichen Themen ins Gespräch zu kommen.
    Die Präsentation und Moderation der Programme übernimmt die künstlerische Leiterin von verschiedenen Film- und Theaterprojekten, Gabriela Zorn.

    Dieses Kurzfilmprogramm zeigt, wie man mit Fantasie, guten Ideen und dem Herz am rechten Fleck weiterkommen kann. Manchmal steht man sich aber auch selbst im Weg, wie z.B. der Drache, der beim Niesen immer wieder sein Haus in Brand steckt. Wir erleben den Alltag eines Jungen in Indien, kämpfen mit einer Kids-Clique um das Recht auf ihren Spielplatz, entdecken gemeinsam den Ausgang aus einer Zauberkamera und wie wichtig es ist, lesen, schreiben und rechnen zu können. Die Liebe zum Kino schweißt eine Gruppe Jungen fest zusammen, wohingegen die Freundschaft einer Raupe und einer Kaulquappe auf die Probe gestellt wird.
    Drei der Filme sind von Kindern selbst gedreht und stammen aus dem Medienkompetenz-Projekt Kinder machen Kurzfilm!

    www.interfilm.de | www.interfilm.de/kuki2018

    Logo KUKI ©KUKI

     

    lesen Sie mehr

  • KUKI - Freilandeier © Interfilm Berlin© Interfilm Berlin

    KUKI – Sehen und Staunen (ÖP)

    Kino

    10 Jahre – Highlights des Internationalen Kinder- und Jugendkurzfilmfestivals Berlin/D
    60 Minuten, 4+

    Seit fast 30 Jahren sorgt interfilm Berlin mit einem eigenen Verleih dafür, dass Kurzfilme nicht nur bei Festivals gesehen werden, sondern auch unabhängig davon in Kinos und bei Veranstaltungen gezeigt werden können. Aus dem ebenfalls seit über 10 Jahren stattfindenden KUKI – Internationales Kurzfilmfestival für Kinder und Jugendliche Berlin gibt es nun eine Filmauswahl als eigenes Verleihprogramm, das beim Lesofantenfest zu sehen ist. 16 Filme aus 10 Ländern entführen die ZuschauerInnen in unterschiedliche Welten und bieten einen guten Einblick in die Vielfalt dieser Filmgattung, die sich besonders gut eignet, um mit Kindern zu ganz unterschiedlichen Themen ins Gespräch zu kommen.
    Die Präsentation und Moderation der Programme übernimmt die künstlerische Leiterin von verschiedenen Film- und Theaterprojekten, Gabriela Zorn.

    Dieses Kurzfilmprogramm  ist bunt und bevölkert von Tieren, Menschlein und wundersamen Wesen. Eine Henne verfolgt gespannt die Verwandlung ihres besten Freundes in einen Schmetterling, ein Papierhut hat magische Fähigkeiten, zwei Frühstückseier verlieben sich und erleben gemeinsam ein spannendes Abenteuer. Außerdem kann man lernen, wie aus Essensabfällen Erde wird und was passiert, wenn man eine Schneeflocke mit der Post verschickt. Geht doch gar nicht? – Lasst euch überraschen! Die Filme dieses Programms sind alle Animationen und erzählen von Freundschaft, schlauen Einfällen und kleinen Herausforderungen.

    www.interfilm.de | www.interfilm.de/kuki2018

    Logo KUKI ©KUKI

    lesofantino ©Büchereien Wien

     

    lesen Sie mehr

  • Spatz Fritz © Mezzanin Theater© Mezzanin Theater

    Spatz Fritz

    Theater

    Vergnügliches Stück über das Überwinden von Vorurteilen
    und das Entdecken großer Freundschaften

    Mezzanin Theater/A
    45 Minuten, 4+

    Frau Maier und Herr Huber sind Nachbarn und können sich nicht ausstehen. Er hält sie für eine Schreckschraube, sie ihn für einen Korinthenkacker. Bei einer ihrer Streitereien beginnt Frau Maier, das Abenteuer eines Spatzen zu erzählen, der beim Versuch, wie ein Adler zu fliegen, abstürzt und in ein Kellerloch fällt. Niemand hätte gedacht, dass das der Beginn einer außergewöhnlichen Freundschaft zwischen drei Ratten und einem kleinen Spatzen würde. Und plötzlich finden sich Herr Huber und Frau Maier gemeinsam inmitten der überaus spannenden und berührenden Geschichte von Spatz Fritz wieder.

    https://mezzanintheater.at/

    Text: nach dem gleichnamigen Buch von Rudolf Herfurtner (Verlag der Autoren)
    Regie: Martina Kolbinger-Reiner
    Dramaturgie: Annette Scheibler
    Spiel: Sebastian Mandla, Hanni Westphal

    lesofantino ©Büchereien Wien

     

    lesen Sie mehr

  • Klaus Trabitschs Butzemann Orchester © Thomas Trabitsch© Thomas Trabitsch

    Butzemann – Die schönsten Kinderlieder

    Livemusik

    Live-Konzert der Lieder der preisgekrönten CD

    Klaus Trabitsch`s Butzemann Orchester/A
    60 Minuten, 4+

    Alle meine Entlein, Butzemann, Hänsel und Gretel, Alle Vöglein sind schon da… Die Klassiker, die wir als Kinder gesungen haben, gibt es live zu hören und zu sehen.

    Die Lieder sind in einer frischen, einfachen Art arrangiert. Jedes in einem anderen Musikstil. Hänsel und Gretel ist ein gruseliger Blues mit Geisterchor, Auf der Mauer auf der Lauer klingt als wäre es schon immer am Balkan gesungen worden, Bi- Ba- Butzemann ist ein Reggae, das Männlein im Walde tanzt zu einem irischen Reel und Alle meine Entlein wiederum schwimmen auf Hawaii.

    Das Geheimnis des Butzemann Orchesters: Ganz locker schaffen sie auf hohem musikalischen Niveau ein entspanntes Erlebnis für Groß und Klein.

    www.klaus-trabitsch.at

    Livemusik

    Klaus Trabitsch: Gitarre, singende Säge, Steeldrum, Ukulele, Hawaiigitarre, usw.
    Birgit Denk: Gesang, Kamm
    Peter Rosmanith: verschiedene Trommeln, Tschinellen, Spielzeug usw.
    Alexander Horstmann: Gesang, Kontrabass, Ukulele und Gitarre

    lesofantino ©Büchereien Wien

     

    lesen Sie mehr

Bildung Stadt Wien - Büchereien Wien

Metanavigation