X
  GO
Datenschutzerklärung

Datenschutzrechtliche Information gemäß Art. 13 Datenschutzgrundverordnung

Liebe Benutzerin, lieber Benutzer.

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist für uns ein wichtiges Anliegen, und wir möchten, dass Sie sich bei der Nutzung unserer Angebote sicher fühlen. Aus diesem Grund haben wir hier einige wichtige Informationen über diejenigen personenbezogenen Daten zusammengestellt, die bei der Nutzung der Angebote der Büchereien Wien unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen erhoben, verarbeitet und genutzt werden.

Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Darunter fallen Informationen wie z.B. Ihr richtiger Name, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer und Ihr Geburtsdatum. Keine personenbezogenen Daten sind hingegen solche Informationen, die nicht mit Ihrer wirklichen Identität in Verbindung gebracht werden können; hierzu gehören etwa die Anzahl der Nutzerinnen und Nutzer unserer Angebote oder vergleichbare zusammengefasste Angaben.

Die Abfrage Ihrer personenbezogenen Daten ist für die Einrichtung eines Kontos bei den Büchereien Wien und damit für die Ausstellung einer Büchereikarte erforderlich. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist daher Art. 6 Abs. 1 lit. b der Datenschutzgrundverordnung. Bei Nicht-Bereitstellung der Daten kann daher keine Ausstellung einer Büchereikarte und damit keine Nutzung der Angebote der Büchereien Wien erfolgen.

Ihre Daten dienen ausschließlich dem Betriebszweck der Büchereien Wien und werden vertraulich behandelt. Sie werden nur in dem für die Büchereien Wien unbedingt erforderlichen Umfang verarbeitet und solange gespeichert, wie dies für die Erfüllung der Verwaltungsaufgaben der Büchereien Wien erforderlich ist. Es erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden nur im Rahmen des Rechnungswesens magistratsintern an die Magistratsabteilung 6 - Rechnungs- und Abgabenwesen weitergeleitet. Personenbezogene Auswertungen werden nicht erstellt.

Die Büchereien Wien führen vereinzelt Abfragen im Zentralen Melderegister (ZMR) durch. Eine Abfrage im ZMR erfolgt jedenfalls dann, wenn Mahnungen von der Post an die Büchereien Wien als unzustellbar retourniert werden. Auch wenn es Unklarheiten hinsichtlich der Richtigkeit der im Büchereikonto aufscheinenden Zustelladresse gibt oder die Büchereien Wien die Nachricht erhalten, eine Benutzerin oder ein Benutzer verstorben ist kann es zu einer Meldeabfrage kommen.

Sie haben das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung oder auf Widerspruch gegen die Verarbeitung.

Eine Löschung der ihrer personenbezogenen Daten erfolgt, vorausgesetzt es bestehen keine offenen Forderungen, seitens der Büchereien Wien.

Aufgrund der gesetzlichen Verpflichtung (Skartierungsordnung des Magistrats der Stadt Wien (MD-OS-104/2010) werden Ihre personenbezogenen Daten jedenfalls 2 Jahre nach der letzten Eintragung auf dem Büchereikonto gelöscht.

Wenn Sie der Auffassung sind, dass Ihren Rechten nicht oder nicht ausreichend nachgekommen wird, haben Sie die Möglichkeit einer Beschwerde bei der Datenschutzbehörde.

Mehr Informationen

Verantwortlich für die Verarbeitungstätigkeit:

Magistratsabteilung 13 - Bildung und außerschulische Jugendbetreuung

Büchereien Wien

Urban-Loritz-Platz 2A, 1070 Wien; Telefon: 01/4000 - 84500; post-stb@ma13.wien.gv.at

Für Fragen zum Datenschutz steht Ihnen der Datenschutzbeauftragte der Stadt Wien unter datenschutzbeauftragter@wien.gv.at zur Verfügung.